Alter Hafen Düsseldorf

Der alte Hafen ist tatsächlich weder Hafen noch in dieser Form alt. Das Becken wurde ohne Zugang zum Rhein an der Stelle des ehemaligen Sicherheitshafens zwischen Zitadelle und Stadtbefestigung angelegt. Das Schiff ist ein 15 Meter langer Aalschokker, der 1996 als Dekoration in das Hafenbecken gesetzt wurde. Nach den ehemaligen Festungsmauern bemessen fängt hier „die längste Theke der Welt“ an, die Düsseldorfer Altstadt. Auf der anderen Seite des Hafens bietet das Düsseldorfer Filmmuseum neben einer Dauerausstellung und regelmäßigen Sonderausstellungen auch ein Kino, das sich durch ein aussergewöhnliches Programm abhebt und die Verbindung zu den Themen des Museums sucht. Unter dem Areal befindet sich die Tiefgarage Altstadt, die nur durch den Rheinufertunnel erreichbar ist.

 

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn teilst:

Dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
error: Content is protected !!