Fototipps Vol. 2: Digitale Helfer – nützliche Apps für das Smartphone

Das Smartphone – ein ständiger Begleiter der sich ideal auch für die Fotografie nutzen lässt. In diesem Beitrag möchte ich dir nützliche, sinnvolle und teilweise fast schon unverzichtbare Apps für dein Smartphone kurz vorstellen, die dir den fotografischen (All-)Tag erleichtern.

Ich selbst nutze ein Samsung Galaxy S4 Mini mit Android 4.4.2 („KitKat“), alle Apps sind im Google Play Store erhältlich und größtenteils sogar kostenlos.

Screenshot_2015-03-19-23-19-54

 

DOF CalculatorDOF Calculator (kostenlos)

Mit dieser App lässt sich ganz leicht die Schärfentiefe (depth of field) anhand der gewählten Blende, Brennweite und Entfernung zum Motiv ermitteln. Einfach das Kameramodell und die benötigten Werte eingeben, und schon hast du das Ergebnis.

Es stehen zwei Speicherplätze (C1 + C2) zur Verfügung, dort können unterschiedliche Kameramodelle oder/und häufig verwendete Kameraeinstellungen abgespeichert werden.

Auch die hyperfokale Distanz wird angezeigt um den Fokuspunkt für eine möglichst hohe Schärfentiefe setzen zu können.

 

Screenshot_DOF Calculator

 


 

ND Filter CalcND Filter Calc (kostenlos)

Dieser Kalkulator ermittelt die benötigte Belichtungszeit, wenn ein Graufilter (ND-Filter) verwendet wird. Es wird die ohne Filter benötigte Belichtungszeit angewählt und anschließend die Filterstärke. Die App berechnet die nun erforderliche Zeit. ND Filter Calc ist somit die ideale App für Langzeitbelichtungen.

 

Screenshot_ND Filter Calc

 


 

Sun SurveyorSun Surveyor (6,99 € Android)

Der Sun Surveyor ist eine sehr wertvolle App für uns Fotografen. Sie informiert uns detailliert über:

  • Sonnen- und Mondstand inklusive Verlauf
  • Mondphasen und prozentuale Ausleuchtung
  • Dämmerungszeiten
  • blaue und goldene Stunde
  • Sonnenwenden
  • Zeiten für Sonnenauf- und Sonnenuntergang
  • Zeiten der goldenen und blauen Stunde

Das Besondere der App ist eine 3D-Projektion welche die Positionen von Sonne und Mond sowie Ereignisse anzeigt, mithilfe eines integrierten Kompasses lässt sich die Ausrichtung und Neigung des Geräts in der realen Welt abbilden.

So kann im Vorfeld mit der Kartenansicht die ideale Uhrzeit und ein möglicher Standort für ein bestimmtes Ereignis gefunden werden, und auch vor Ort erhält man dank GPS und der Kompassfunktion den genauen Standort und alle anderen Informationen.

Eine weitere Besonderheit ist die Liveansicht, bei der man durch die Kamera des Smartphones den Sonnenverlauf sehen kann.

Streetview ist aktuell als Beta Version integriert.

Leider ist bei meinem Smartphone der Kompass trotz mehrfacher Kalibrierung nicht sehr genau, und so ging die Sonne schon mehrfach ein ganzes Stück weiter rechts unter als eigentlich geplant 🙂

Dennoch benutze ich die App regelmäßig, vor allem wegen der Kartenansicht die eine genaue Planung der Fototour im Vorfeld ermöglicht. Die 6,99 € für die Vollversion lohnen sich meiner Meinung nach definitiv, bei der kostenlosen Lite-Version fehlt die Kartenansicht.

 

Screenshot_Sun Surveyor

Sun Surveyor Kartenansicht

 

 

Screenshot_Sun Surveyor2

Sun Surveyor 3D-Kompass

 


 

LunaSolCal MobileLunaSolCal Mobile (kostenlos)

Ohne Kartenansicht und 3D Kompass wie bei der Sun Surveyor App erhältst du mit LunaSolCal Mobile ebenfalls Informationen über:

  • Zeiten für Sonnenaufgang, Sonnenuntergang
  • Sonnenhöchststand
  • Dämmerungszeiten (Beginn/Ende)
  • Tageslänge
  • Sonnenlauf
  • Zeiten für Mondaufgang und Monduntergang
  • Mondhöchststand
  • Datum und Uhrzeit des nächsten Neumonds und Vollmonds
  • Sonnenschattenverhältnis und Projektion

Mittels GPS lässt sich der genaue Ort bestimmen oder es lässt sich eine Stadt aus einer Datenbank mit über 30.000 Städten wählen.

 

Screenshot_LunaSolCal

 


 

WetterappWetterApp (kostenlos)

Auch nicht ganz unwichtig ist es zu wissen, wie überhaupt das Wetter wird. So bietet diese App unter anderem

  • das standortbezogene Wetter (mittels GPS) oder für einen wählbaren Ort
  • Vorhersage für acht Tage
  • Vorhersage im Stundentakt und für Tagesabschnitte
  • Regenwahrscheinlichkeit, Menge und Dauer
  • Windstärke
  • Sonnenstunden

Über die Widgetfunktion lässt sich das aktuelle Wetter und die Vorhersage (je nach Größe des Widgets) direkt auf den Desktop des Smartphones bringen.

 

Screenshot_WetterApp

 


 

RegenRadarRegenradar (kostenlos)

Ergänzend zur Wetter-App zeigt die Regenradar-App die Niederschläge (Regen oder Schnee) der nächsten 90 Minuten für Deutschland, Österreich und die Schweiz an. Diese werden je nach Stärke in verschiedenen Blauabstufungen über eine Karte gelegt und der Verlauf wird in sechs 15minütigen Schritten abgespielt.

 

Screenshot_Regenradar

keine Niederschläge in Aussicht

 


 

Nicht zu vergessen die bordeigenen Apps:

 

UhrStoppuhr

Unverzichtbar für Langzeitbelichtungen jenseits von 30 Sekunden.

 

 

TaschenlampeTaschenlampe

Diese App kann eine große Hilfe sein, wenn man z.B. nach dem Sonnenuntergang wieder mal festgestellt hat, dass man die Stirnlampe vergessen hat… Das Smartphone muss nur über eine entsprechende LED verfügen (üblicherweise die Blitz LED der Kamera), die dann einfach an- und ausgeschaltet werden kann. Bei meinem Smartphone (Samsung Galaxy S4 Mini) war sie bereits vorinstalliert.

 

Ich bedanke mich fürs Lesen und hoffe, dass ich dir die ein oder andere App näherbringen konnte.

Du kennst noch weitere nützliche Apps oder hast sonstige Anmerkungen und ergänzende Hinweise?

Ich freue ich mich über einen Kommentar oder eine Nachricht.

 

zurück zum Blog

zurück zur Startseite

 

 

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn teilst:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!