Blutmond in Düsseldorf

Am 27. Juli 2018 war die längste totale Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts. Während der Totalität (also der vollständigen Verfinsterung) erscheint er rot eingefärbt und wird deshalb auch „Blutmond“ genannt. Obwohl der Mond sich komplett im Erdschatten befindet und kein direktes Sonnenlicht auf die Oberfläche trifft, werden einige Sonnenstrahlen von der Erdatmosphäre umgelenkt.

Ich entschied mich für einen Standpunkt in Düsseldorf mit Blick auf den Landtag, den Rheinturm und einem Teil des Medienhafens.

Das Motiv ist hier als Wandbild und Poster erhältlich.

 

Das Teleobjektiv hatte ich an diesem Abend auch mal mit, hier ist er etwas näher zu sehen:

 

Blutmond 27. Juli 2018

 

 

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn teilst:

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
error: Content is protected !!